hpl 460/660 AP-V
hpl 800/1100/1300 AP-V

Halbautomatische High-Tech Folienschweiss- und Siegelmaschinen

hpl 460 / 660 / 800 / 1100 / 1300 AP-V

Die Impulsschweiß- und Siegelmaschinen eignen sich zum Verschweißen von thermoplastischen polymeren Folien und Aluminiumlaminatfolien sowie zum Versiegeln von medizinischen Verpackungen nach EN ISO 11607-1 (EN 868-4/5/9/10). Der Prozess ist gemäß den Anforderungen der EN ISO 11607-2 validierbar. Die Maschinen sind für hohe Stückzahlen im Mehrschichtbetrieb ausgelegt. Die Maschinen gibt es in den Schweißbreiten 450 mm, 630 mm, 770 mm, 970 mm und 1.270 mm.

hpl 460 bis hpl 1300 in verschiedenen Schweißbreiten

Erhältlich in fünf Schweißbreiten.

 

 

Anwendungsbeispiele:
Einschweißen von Medizinprodukten, Implantaten, Arzneimitteln, pharmazeutischen Produkten aller Art, Einschweißen von Ersatzteilen in sämtlichen Branchen, industriellen Produkten, Bürobedarf, Lebensmitteln, Laborprodukten, Handelsprodukten im Groß- und Einzelhandel und Tiernahrung.

hpl 460/660 AP-V
hpl 800/1100/1300 AP-V

Features

  • EINFACHE HANDHABUNG.

    Der übersichtliche Bedienteil mit beleuchtetem LCD- Display macht die Menünavigation und Dateneingabe besonders einfach. Noch einfacher wird die Bedienung mit Hilfe des Scansytem IntelligentScan oder dem Komminikationsmodul SealCom PRO. Mittels optional erhältlichem Stativ lassen sich die Maschinen auch schräg oder senkrecht stellen.

    ... IntelligentScan >
    ... SealCom PRO >

    hawo SealCom PRO

    Kommunikationsmodul
    SealCom PRO

  •  

    FLEXIBILITÄT UND LEISTUNG.

    Die hawo Impulsschweißmaschinen verfügen über viele Eigenschaften, mit denen sich das Verschweißen oder Versiegeln nutzerfreundlich, sicher und einfach gestaltet. Die 8 mm breite Schweiß- und Siegelnaht sowie die individuellen Einstellungsmöglichkeiten der Prozessparameter bieten damit ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Wahl der Verpackungsmaterialien.
    Die Impulsschweißmaschinen verfügen standardmäßig über RS 232-Schnittstellen zur bidirektionalen Kommunikation.

     
  •  

    DOKUMENTATIONSSOFTWARE.

    Für die rechtsichere Aufzeichnung des Schweißprozesses können die Maschinen mit der hawo Software ProDoc ausgestattet werden.

    ... mehr >

    hawo ProDoc

    hawo ProDoc

Validierung

  • Anforderungen an Verpackungsprozesse.

    Die neue Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) fordert in §8, dass die Aufbereitung von bestimmungsgemäß keimarm oder steril zur Anwendung kommenden Medizinprodukten unter Berücksichtigung der Angaben des Herstellers mit geeigneten validierten Verfahren so durchzuführen ist, dass der Erfolg dieser Verfahren nachvollziehbar gewährleistet ist und die Sicherheit und Gesundheit von Patienten, Anwendern oder Dritten nicht gefährdet wird. Eine ordnungsgemäße Aufbereitung wird vermutet, wenn die gemeinsame Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) und des Bundesinstitutes für Arzneimittel- und Medizinprodukte (BfArM) „Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“ (Bundesgesundheitsblatt 2012, 55:1244–1310) beachtet wird.

    Die Validierung soll dem Medizinprodukt und seiner Risikobewertung und Einstufung angemessen sein und nach den anerkannten Regeln der Technik unter Berücksichtigung des Standes von Wissenschaft und Technik erfolgen.

     

    Weitere Informationen zur Validierung der Verpackungsprozesse finden Sie hier:

    ... Validierung >

     

    Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich für Fragen zur Verfügung:

    ... Kontakt >

     

     

Downloads

  • Hier können Sie sich die aktuelle
    PDF-Broschüre herunterladen.

    Download
    PDF (227 kb)